News

Icon_Beratung

23.11.2020

Wegen Corona: Der digitale Impfausweis erhält Rückenwind

 

Als Mitglied des Stiftungsrates von meineimpfungen berichtete Herr Hannes Boesch in einem Interview für Watson über die Bedeutung des elektronischen Impfausweises im Kontext der Covid-19-Pandemie.
 
Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen.
 

Icon_Beratung

12.05.2020

Unser Leben im Home-Office

 

Es gibt keinen Zweifel, dass wir alle im Moment unerwartete und unsichere Zeiten durchleben. Als IT-Unternehmen haben wir schnell die notwendige Infrastruktur eingerichtet, damit wir alle sicher im Home-Office arbeiten können. Ready for Business! Das ist natürlich grossartig, aber was passiert mit den sozialen und zwischenmenschlichen Aspekten unseres Arbeitslebens? Was ist mit unserem kleinen Austausch bei Kaffee, unserem Lunch & Learn und unseren Team Events?
 
Wir nutzen die heutige Technologie nicht nur für Business, sondern auch um den zwischenmenschlichen Kontakt beizubehalten. So sind unsere heutigen Tage geprägt von Online Meetings, Video Lunch & Learn Sessions und virtuellen Kaffeepausen. Und natürlich freuen wir uns sehr darauf, uns wieder persönlich treffen zu können.
 
 

Icon_Beratung

03.12.2019

Meineimpfungen am Parlamentarier Impftag 2019

Die Parlamentarier haben sich dieses Jahr gegen die Grippe und FSME impfen lassen. Wir hatten wieder die Gelegenheit, die Vorteile des elektronischen Impfausweises einem wichtigen Publikum vorzustellen. Viele der Teilnehmer haben sich eingeschrieben, daher können wir die diesjährige Veranstaltung definitiv als erfolgreich bezeichnen.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Icon_Beratung

25.06.2019

Was bringt das digitale «Impfbüechli»?

 

Unser CEO Hannes Boesch wurde von Beobachter zum obigen Thema befragt. Der Artikel berührt Schlüsselthemen im Zusammenhang mit dem elektronischen Impfausweis und geht gleichzeitig auf die Herausforderungen ein, die in Zukunft zu bewältigen sind, wie z.B.: Schnittstellen zu verschiedenen Praxissystemen und die Integration im elektronischen Patientendossier.
 
Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen.
 
 

Icon_Beratung

10.05.2019

Versorgungskette Palliative Care

 
Vom 8. bis 9. Mai 2019 durfte die Firma Arpage AG als Entwickler der PalliaCare App an der zweiten Auflage des Pilotprojekts "Versorgungskette Palliative Care" teilnehmen.

 

An der Abendveranstaltung von 8. Mai hatten wir die Gelegenheit die PalliaCare App den Stakeholdern der Kantonalen Versorgungskette vorzustellen. Am drauffolgenden Tag, hat im Rahmen eines Workshops mit den verschiedenen Netzwerk Partnern (Akutspital, Apotheke, Behindertenheime, Gerontopsychiatrie, Pflegeheime, Hausärzte, Palliativstation, SEOP, Spitex, Seelsorge, Alzheimerstiftung, Curaviva, Krebsliga etc.) ein «Teach Locally» stattgefunden, wo die Besucher anhand von konkreten Fallbeispiele die Lernziele gemeinsam erarbeitet haben.

 

Am Ende des Anlasses waren die Teilnehmer davon überzeugt, dass die PalliaCare App sie bei ihren täglichen Aufgaben gut unterstützen kann.

 

Das Radio Interview dazu finden Sie hier.
 

Icon_Beratung

10.03.2019

PalliaCare am Swiss eHealth Forum

 

Als Entwickler der PalliaCare-App war Arpage dieses Jahr am Swiss eHealth Forum eingeladen und präsentierte die App im Rahmen der fünf innovativsten medizinischen Lösungen.
 
Im Mittelpunkt dieses Diskussionsforums standen die Probleme und Bedürfnisse, die mit Hilfe der PalliaCare App gelöst werden können.
 
Das Publikum war sich einig, dass PalliaCare ein gleich sensibles und sehr wichtiges Thema behandelt, und dass die App einen wichtigen Beitrag zur Qualität der letzten Lebensphase von Hunderten von Patienten leistet.
 

 

Icon_Beratung

25.01.2019

Arpage ist jetzt Mitglied bei AD Swiss

 

Arpage AG ist neu Mitglied bei AD Swiss geworden! Im Zentrum steht für uns die optimale Zusammenarbeit mit namhaften Partnern aus dem Bereich niedergelassener Ärzte. AD Swiss gibt uns ideale Voraussetzungen um eine nahtlose Integration der von uns entwickelten Plattformen PalliaCare und meineimpfungen.ch mit führenden Praxis Information Systemen zu erreichen. Als Technologie Provider sind wir stolz, mit unserem Produkt iQey Form auf der AD Swiss Plattform im eÜberweisungs-Bereich vertreten zu sein.
 

Icon_Beratung

27.11.2018

Hoher Besuch am Parlamentarier Impftag

 
Frau Bundesrätin Doris Leuthard hat sich über den Schweizerischen elektronischen Impfausweis informieren lassen.

Heute konnten sich am Parlamentarier Grippeimpftag 2018 unsere Parlamentarier nicht nur gegen Grippe impfen lassen sondern sich zugleich auch einen elektronischen Impfausweis auf meineimpfungen.ch erstellen und Ihr Impfbüchlein digitalisieren lassen. Neben Bundesrätin Doris Leuthard liessen sich auch eine Reihe von Parlamentariern diese Gelegenheit nicht entgehen.
 

Icon_Beratung

25.10.2018

Arpage auch 2018 wieder an der IFAS

 
Wir sind stolz darauf auch dieses Jahr wieder Teil der IFAS – der Fachmesse für den Gesundheitsmarkt – zu sein und der Öffentlichkeit zu zeigen, was wir in den letzten zwei Jahren seit der letzten Veranstaltung entwickelt haben.
Als Gäste am Stand der Ärztekasse freuen sich unser CEO Hannes Boesch und unser COO Daniel Jack Ihnen einige unserer Highlights zu präsentieren: CB mit iQey Form, die PalliaCare App und die Integration von meineimpfungen mit iQey und CB.

 

Allein schon die zufriedenen Gesichter unserer beiden Repräsentanten zeigen uns, dass die diesjährige Veranstaltung ein grosser Erfolg war.

 

Falls Sie unseren Stand noch nicht besucht haben, können Sie dies noch bis einschliesslich 26. Oktober tun.

 

 

Icon_Beratung

15.05.2018

Mehr Würde bis zum Lebensende: Das will ein regionales Pilotprojekt erreichen - Interview mit Dr. Christoph Cina

 

Dr. Christoph Cina beschäftigt sich täglich mit dem Thema Menschenwürde auf dem letzten Lebensabschnitt. Bis im letzten Jahr war er Präsident von Palliative Care Solothurn. Nun beschäftigt er sich mit dem Projekt «Versorgungskette», das im ganzen Kanton für mehr «Lebensqualität auf dem letzten Lebensabschnitt» sorgen will.

 

Lesen Sie das gesamte Interview hier: Projekt Versorgungskette Zeitungsbericht

 

 

Icon_Beratung

25.04.2018

Teach Locally 2-3 Mai 2018: Instruktion einer regionalen Palliative Care-Community

 

In unserer hochaltrigen Gesellschaft, in der - gemäss einer Schätzung des Bundesamtes für Statistik - das Kollektiv der über 80-Jährigen von 380'000 im Jahre 2010 auf über eine Million im Jahre 2060 ansteigen wird, wird Palliative Care rasch an Bedeutung zunehmen.

 

Palliative care trägt als Modell einer modernen Gesundheitsversorgung wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität in der letzten Lebensphase bei. Eine moderne Gesundheitsversorgung beinhaltet nicht nur eine interprofessionelle Zusammenarbeit auf hohem Niveau, sondern auch eine enge Vernetzung mit den stationären Institutionen.

 

Arpage AG ist stolz darauf, die Pilotveranstaltung «Teach Locally: Instruktion einer regionalen Palliative Care-Community» in Zusammenarbeit mit Palliative Solothurn zu unterstützen. Das Projekt, welches von verschiedenen kantonalen und nationalen Organisationen gefördert wird, soll nach erfolgreicher Durchführung auch in anderen Regionen angeboten werden.

 

 

Icon_Beratung

05.04.2018

Vorbeugen. Schützen. Impfen.

 

Vom 23. bis 29. April 2018 findet in der Europäischen Region der WHO die Europäische Impfwoche (EIW) statt, eine jährliche Initiative, die auf die Bedeutung von Impfungen für Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen aufmerksam machen soll. Dieses Jahr wird der Schweizerische elektronische Impfausweis ins Zentrum gestellt.

 

Für uns als Arpage AG ist dies von grosser Bedeutung, da unsere Entwicklungsabteilung sich für die Plattform meineimpfungen.ch verantwortlich zeichnet. Die stetig wachsenden Benutzerzahlen zeigen wie gut dieses eHealth-Projekt in der Schweizerischen Bevölkerung bereits bekannt ist. Gegen hundert Ärzte und Apotheker starteten im Zusammenhang mit dieser Plattform mit unserem Produkt iQey. iQey unterstützt die Leistungserbringer in allen wichtigen Prozessschritten bei der Eingabe und der Suche von Informationen auf der Plattform meineimpfungen.ch

 

Während der Europäischen Impfwoche haben Sie die Möglichkeit über meineimpfungen.ch Ihr Impfbüchlein kostenlos zu digitalisieren.

 

 

Icon_Beratung

15.06.2017

Was bedeutet das EPDG für meineimpfungen.ch?

 

Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) legt die rechtliche Basis bezüglich der Bearbeitung der im elektronischen Patientendossier enthaltenen medizinischen Daten.

 

Diese „doppelte Freiwilligkeit“ in Bezug auf die Teilnahme von Bürgern und Behandelnden im ambulanten Bereich ergibt für meineimpfungen.ch eine mehrschichtige Ausgangslage. Ärzte und Apotheker, die (noch) nicht unter EPDG arbeiten möchten, bleiben wie bis anhin bei meineimpfungen.ch angeschlossen und betreuen ihre Patienten wie gewohnt; solche die elektronische Patientendossier unter EPDG führen werden, können in naher Zukunft direkt von meineimpfungen.ch aus die Impfausweise für ihre interessierten Patienten in die Affinity Domain von AD Swiss „spiegeln“. So sind die freigeschalteten Impfausweise zusätzlich unter EPDG ersichtlich.
Mit andern Worten: Ein Patient, der sich für ein EPDG-konformes Patientendossier entschieden hat, kann seinen Impfausweis Nicht-EPDG- sowie EPDG-Leistungserbringern vorweisen. Es gilt festzuhalten, dass die unter EPDG standardisierten Funktionalitäten noch nicht den vollen Funktionsumfang mitbringen, wie er auf meineimpfungen.ch verfügbar ist.

 

Icon_Beratung

29.03.2017

Palliative Care bewegt und beruhigt

 

Cicely Saunders, Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin, formuliert ein wichtiges Ziel von Palliative Care sehr treffend: „Dem Leben nicht mehr Tage geben sondern den Tagen mehr Leben“. Es fragt sich, welche Schritte nötig sind, um diesem Ziel näher zu kommen. Interprofessionelle Zusammenarbeit sowie Werkzeuge wie das Rundtischgespräch und der Betreuungsplan sind diesbezüglich sicher Schlüsselelemente.

 

Für unseren Kunden Ärztekasse ist Palliative Care zu einem wichtigen Anliegen geworden. Mit den sich abzeichnenden gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen sind klare Antworten nötig. Mittels der kollaborativen eHealth-Plattform PalliaCare können die verschiedenen Berufsgruppen einfacher zusammenarbeiten. Dies bedeutet für Patienten, die sich aus pflegerischer und medizinischer Sicht in einer komplexen, schnell veränderlichen Lage befinden, mehr Sicherheit und Halt. Der Informationsfluss ist gewährleistet; die Wirkung der eingesetzten Mittel bestätigen sich in Patientenaussagen wie „ich fühle mich aufgehoben, ich weiss, dass alle meine Betreuer richtig reagieren; ich habe meine innere Ruhe wieder gefunden“.

 

 

Icon_Beratung

29.01.2017

Wussten Sie, dass Verschlüsselung nicht gleich Verschlüsselung sein kann?

 

Es mag vielleicht etwas befremdend klingen, aber Verschlüsselung allein ist noch nicht Garant für geschützte, medizinische Daten. Genauso wesentliche Aspekte sind Aufbewahrung sowie Verteilung der Schlüssel. Wenn Sie oder Ihr Arzt Ihre Daten betrachten oder bearbeiten möchten, wird selbstredend eine entschlüsselte Version Ihnen dargestellt. Nun die Gretchenfrage: Wie gelangt ein Schlüssel an die Position wo Ihre Daten entschlüsselt werden und wo wird er aufbewahrt bis er zum Einsatz kommt?

 

Diesen Fragen geht Arpage seit Jahren nach und ist heute führend auf diesem Gebiet.
Die Firma verfügt über eine Vielzahl von Methoden diese Problemstellungen sauber zu lösen. Je nach Anwendung und gefordertem Schutzgrad wird bis auf die feinste Ebene spezifische Schlüssel eingesetzt. Schlüssel werden auf Programmebene exakt im Zeitpunkt der Verwendung errechnet und sofort danach vernichtet. Die benötigten Geheimnisse zur Bildung der Schlüssel sind nie an einem einzigen Ort vorhanden; sie werden in High Security Modulen (HSM) aufbewahrt und direkt vom Benutzer als Eingabe verlangt.

 

Wenn Sie Ihre Daten den Services anvertrauen, die von Arpage gebaut wurden, so sind Sie immer auf der sicheren Seite! Denn wir pflegen Ihre Daten mit Sicherheit!

 

 

Icon_Beratung

31.12.2016

Verändern – Erneuen

Jahre wechseln. Weisheit bleibt.

 

Johann Wolfgang von Goethe sagte: «Ich strebe, täglich etwas anderes, Neues zu denken, um nicht langweilig zu werden. Man muss sich immerfort verändern, erneuen, verjüngen, um nicht zu verstocken.»

 

Wir haben uns das Weise Wort des grossen Dichters zu eigen gemacht – und präsentieren uns 2017 mit einem neuen Auftritt:

 

Arpage AG

 

 

 

 

 

Icon_Beratung

03.11.2016

Arpage präsentiert meineimpfungen.ch an der IFAS 2016

Arpage macht das Impfen einfacher und übersichtlicher. Diese gute Nachricht verbreiteten Arpage-CEO Hannes Boesch und Arpage-COO Daniel Jack dieses Jahr an der IFAS, der Fachmesse für den Gesundheitsmarkt. Zu Gast am Stand der Ärztekasse präsentierten sie das neue elektronische Portal www.meineimpfungen.ch, das für den Nutzer einfach, übersichtlich und online immer abrufbar den aktuellen Impfstatus sichtbar macht. Unterstützt von drei Medizinstudenten von DATAVAC zeigte das Arpage-Team interessierten Besucherinnen und Besuchern auf iPads die einfachen Bedienelemente sowie die vielen praktischen Zusatzfunktionen von www.meineimpfungen.ch. Dieses ist jetzt voll in die Praxissoftwares CB8, Variante I und Triamed integriert. «Die Reaktionen waren begeistert», resümiert Hannes Boesch zufrieden. «Viele der IFAS-Besucher schätzten es sehr, dass sie am Stand der Ärztekasse gleich vor Ort ihr eigenes e-Impfdossier erstellen und validieren lassen konnten.»